Datenschutz

DATENSCHUTZINFORMATION  GEM. ART. 13 UND ART. 14 DS-GVO    

 1. PRÄAMBEL Wir, („BST“), erheben, verarbeiten und nutzen Ihre personenbezogenen Daten gemäß den nachstehenden Ausführungen unter Einhaltung der datenschutz- und zivilrechtlichen Bestimmungen.     Mit der vorliegenden Datenschutzerklärung erklären wir, welche personenbezogenen Daten von betroffenen Personen verarbeitet werden, wobei nur solche personenbezogenen Daten erhoben werden, die für die Durchführung und Abwicklung unserer Leistungen erforderlich sind oder die Sie uns freiwillig zur Verfügung gestellt haben.   

2. VERANTWORTLICHER FÜR DIE DATENVERARBEITUNG ist der Eigentümer der Homepage (Barbara Stampf).  

 3. DATENSICHERHEIT Wir nehmen den Datenschutz sehr ernst und behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend den gesetzlichen Vorschriften. Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt durch entsprechende organisatorische und technische Vorkehrungen. Diese Vorkehrungen betreffen insbesondere den Schutz vor unerlaubtem, rechtswidrigem oder auch zufälligem Zugriff, Verarbeitung, Verlust, Verwendung und Manipulation.     Unsere Website nutzt aus Gründen der Sicherheit und zum Schutz der Übertragung vertraulicher Inhalte, wie zum Beispiel der Anfragen, die Sie an uns als Seitenbetreiber senden, eine SSL-Verschlüsselung. Eine verschlüsselte Verbindung erkennen Sie daran, dass die Adresszeile des Browsers von „http://“ auf „https://“ wechselt und an dem Schloss-Symbol in Ihrer Browserzeile.  Wenn die SSL Verschlüsselung aktiviert ist, können die Daten, die Sie an uns übermitteln, nicht von Dritten mitgelesen werden.     Bedenken Sie, dass die Datenübertragung beispielsweise im Internet grundsätzlich von Sicherheitslücken betroffen sein kann. Ein vollumfänglicher Schutz vor dem Zugriff durch Fremde ist nicht realisierbar. Ungeachtet der Bemühungen der Einhaltung eines stets angemessen hohen Standes der Sorgfaltsanforderungen kann nicht ausgeschlossen werden, dass Informationen, die Sie uns über das Internet bekannt geben, von anderen Personen eingesehen und genutzt werden.     Bitte beachten Sie, dass wir daher keine wie immer geartete Haftung für die Offenlegung von Informationen aufgrund nicht von uns verursachter Fehler bei der Datenübertragung und/oder unautorisiertem Zugriff durch Dritte übernehmen (zB Hackangriff auf Email-Account bzw. Telefon, Abfangen von Faxen).   

4. RECHTSGRUNDLAGE UND ZWECK DER DATENVERARBEITUNG Die Datenverarbeitung erfolgt nur, wenn eine rechtliche Grundlage im Einklang mit der DSGVO vorliegt (Einwilligung, Vertrag oder rechtliche Verpflichtung oder berechtigtes Interesse). Unsere Gewerbeberechtigung ist Rechtsgrundlage zur Vertragserfüllung mit Ihnen. Wir unterstützen und beraten Sie auf Ihrem Karriereweg. Zweck der Datenverarbeitung ist daher die Personalberatung und Jobvermittlung,

    5. BEWERBER/INNEN-DATEN Ihre Daten als Bewerber/in werden gemäß den hier dargelegten Grundsätzen vertraulich und sicher behandelt. Im Rahmen Ihres Bewerbungsprozesses verwenden wir die Daten für den konkreten Bewerbungsprozess, da diese für die Erfüllung des Vertrages notwendig ist. Dabei werden die Daten an jene Arbeitgeber weitergeleitet, die für Sie als Bewerber/in interessant sein. Selbstverständlich erfolgt die Auswahl der zu kontaktierenden Arbeitgeber im Einvernehmen.  

 6. NEWSLETTER – BST, derzeit nicht aktiv. Für unseren Newsletter erteilen Sie gesondert die freiwillige und informierte Einwilligung. Diese Einwilligung kann widerrufen werden. Weiters können Sie sich auch per E-Mail auf unsere ausgeschriebenen Stellen bewerben.     In beiden Fällen werden Sie in den Talentepool von BST  aufgenommen. Sie erhalten telefonisch oder schriftlich – an die von Ihnen angegebene Kontaktdaten – Informationen über aktuelle Jobangebote und Berufsberatung, die individuell auf Sie abgestimmt sind.     Sie können sich jederzeit vom Newsletter abmelden bzw. Ihren Account von uns löschen lassen.   

8. DAUER DER SPEICHERUNG Im Falle einer Bewerbung werden wir Ihre Daten für die Dauer Ihrer Bewerbung verarbeiten und danach nur für so lange, wie rechtliche Verpflichtungen (beispielsweise die 6-monatige Frist nach dem GlBG) dies vorsehen.     Im Falle des Abonnierens unseres Newsletters werden wir Ihre Daten bis zum Widerruf verarbeiten. Daten von Bewerber/innen werden für die Dauer des Bewerbungsprozesses aufbewahrt und danach nur für so lange, als dies zur Erfüllung unserer vertraglichen bzw. gesetzlichen Verpflichtungen und zur Abwehr allfälliger Haftungsansprüche erforderlich ist. Daten, die Sie uns nicht freiwillig übermittelt haben oder deren Freigabe/Zustimmung Sie uns nicht erteilt haben, sind nicht bei uns vorhanden.   

9. PERSONENBEZOGENE DATEN VON KANDIDATEN Folgende personenbezogene Daten werden im Zuge des Bewerbungsprozesses von uns erhoben und verarbeitet: (Vorname, Nachname, Geburtsdatum, Titel, Geschlecht, Nationalität) Adressdaten (Straße, PLZ, Ort) Kontaktdaten (Telefonnummer, Mobiltelefonnummer, E-Mail-Adresse)  Bewerbungsdokumente (Lebenslauf, Zeugnisse)  Ausbildung (Angaben zu Schul- und Studienabschlüssen) Kenntnisse und Sprachkenntnisse Beruflicher Werdegang (Angaben zu Ihren bisherigen Beschäftigungen)  Berufliche Anforderungen (gewünschtes Beschäftigungsausmaß, Reisebereitschaft, Arbeitsweg, Gehaltswunsch, Verfügbarkeit, Umzugsbereitschaft, Arbeitserlaubnis)  Gesprächstermine, Gesprächsnotizen, E-Mail-Kommunikation, Jobs, auf die Sie sich beworben haben. Im Zuge des Bewerbungsprozesses speichern wir keine Gesundheitsdaten, Informationen über die rassische oder ethnische Herkunft, politische, religiöse, gewerkschaftliche oder sexuelle Orientierung, da diese Daten zu den besonders schützenswerten Daten gehören (besondere Kategorien personenbezogener Daten gem. Art 9 DSGVO).   

10. PROFILING Bei der Suche nach Kandidaten für offene Stellen in unserer Datenbank greifen wir auf Matching- und Such-Technologien zurück, die auf der Übereinstimmung von Kandidaten-Anforderungen und Jobanforderungen beruhen. Dabei verwenden wir auch semantische Suchtechnologien, die auf Basis von ähnlichen Begriffen funktionieren. Wir verwenden jedoch keine Automatismen, die dazu führen, dass Bewerber vollautomatisch aus dem Bewerbungsprozess ausscheiden. Die Selektionsentscheidung erfolgt somit durch uns. Insofern erfolgt keine automatisierte Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gem. Art 22 DSGVO.   

11. RECHTE DER NUTZER UND BEWERBER Sie können sich jederzeit an uns wenden, um ihre gesetzmäßigen Rechte nach der Datenschutzgrundverordnung, insbesondere das Recht auf Auskunft über Ihre gespeicherten personenbezogenen Daten, deren Herkunft und Empfänger und den Zweck der Datenverarbeitung, sowie Recht auf Richtigstellung; Recht auf Löschung unrichtiger bzw. unzulässig verarbeiteter Daten; Recht auf Widerspruch (Voraussetzung ist ein berechtigtes Interesse); Recht auf Widerruf der Einwilligung; Recht auf Einschränkung der Verarbeitung, sowie Sperrung; und Recht auf Datenübertragbarkeit (Voraussetzung ist Einwilligung oder Vertragsbeziehung); zu verlangen. Insoweit sich Änderungen Ihrer persönlichen Daten ergeben, ersuchen wir um entsprechende Mitteilung.     Diese Begehren auf Auskunft, Löschung, Berichtigung, Widerspruch und/oder Datenübertragung, im letztgenannten Fall, sofern damit nicht ein unverhältnismäßiger Aufwand verursacht wird, sind an den Eigentümer der Homepage- Barbara Stampf zu richten. Bitte fügen Sie einen eindeutigen und nachvollziehbaren Identifikationsnachweis bei, damit wir die datenschutzkonforme Antwort an die tatsächlich betroffene Person übermitteln können. Wir werden längstens binnen eines Monates auf den Antrag reagieren und im Falle einer Ablehnung selbige begründen. Für den Fall eines berechtigten Löschungs- oder Berichtigungsbegehrens wird dies auch an die Empfänger von personenbezogenen Daten zur Durchführung im automationsunterstützten Wege weitergeleitet. Bei Datenpannen werden wir dies bei gesetzlicher Notwendigkeit Ihnen und der zuständigen Aufsichtsbehörde bekannt geben, dies unter Angabe der jeweils betroffenen Datenkategorien.   

12. BESCHWERDERECHT AN DIE AUFSICHTSBEHÖRDE In Falle der Beschwerde, treten Sie bitte in Kontakt mit uns und teilen uns mit, welches Datenschutzanliegen Sie haben. Wenn Sie der Auffassung sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns gegen das geltende Datenschutzrecht verstößt oder Ihre datenschutzrechtlichen Ansprüche in einer anderen Weise verletzt worden sind, besteht die Möglichkeit, sich bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu beschweren. In Österreich zuständig ist hierfür die Datenschutzbehörde, Adresse: Hohenstaufengasse 3, 1010 Wien; Telefon: +43 1 531 15-202525; Telefax: +43 1 531 15-202690; E-Mail: dsb@dsb.gv.at; https://www.dsb.gv.at/;   

LinkedIn f office@barbara-stampf.at  g 0664 / 2818696